Titel Jahr Beschreibung Ansehen
Schlossquadrat - Dokumentation der Entstehung 1988 Das Schlossquadrat ist infolge einer Verkettung zufälliger Entwicklungen möglich geworden. Die Vision existierte schon im Jahre 1988, die zahlreiche Geburts-Etappen erstreckten sich über mehr als zehn Jahre. Die vorliegende Dokumentation erklärt den Werdegang einer zukunftsweisenden Grätzl-Entwicklung.
Maulbeerbaum mit Helmut Zilk 1991 Schlossquadrat anno 1991: Der Kurzfilm zeigt den im Jahre 2008 verstorbenen Alt-Bürgermeister Helmut Zilk beim Pflanzen eines Maulbeerbaumes im Hof der Schlossgasse 21in Wien-Margareten. Schlossquadrat-Gründer Stefan Gergely knüpfte damit an eine alte Tradition an, denn an dieser Stelle hatte Kaiserin Maria-Theresia Mitte des 18. Jahrhunderts die erste Maulbeerbaumschule errichten lassen.
Schlossquadrat Durchbruch 1998 Seitenblicke 1998 Nach erfolgreichem Start in der Schlossgasse 21 erweitert sich das Schlossquadrat durch einen inszenierten Mauerdurchbruch - ein TV-Bericht aus dem Jahr 1998.
Schlossquadrat Durchbruch 1998 W1 1998 Nach erfolgreichem Start in der Schlossgasse 21 erweitert sich das Schlossquadrat durch einen inszenierten Mauerdurchbruch - ein TV-Bericht aus dem Jahr 1998 von W1, dem Vorgänger von ATV.
Bernhard Ludwig im Cuadro 1999 Der Kabarettist und Diät-Profi Bernhard Ludwig über das Szenecafé Cuadro kurz nach der Eröffnung im Jahre 1999.
Internationale Friedensgespräche 1999 Internationale Prominenz trifft sich im Hof des Margaretner Schlossquadrat zu einer Feier anläßlich einer Friedenskonferenz - mit Konstantin Wecker, Oskar Arias, Joan Armatrading und anderen Stars.
Wolfgang Puck kocht im Schlossquadrat 2001 Der aus Kärnten gebürtige Star-Koch Wolfgang kocht im Margaretner Schlossquadrat ungarisches Gulasch. Der Beitrag wurde für eine große US-amerikanische Kabel-TV-Kochsendung gestaltet.
Schlossquadrat mit Adi Hirschal 2002 Der Wiener Schauspieler, Sänger und Theatermacher Adi Hirschal führt durch die bunten Lokale im Margaretner Schlossquadrat.
Johann Lafer kocht Schnitzel 2002
Schlossquadrat Charity für Zöbing 2002 Nach den verheerenden Überschwemmungen im niederösterreichischen Kamptal unterstützen das Schlossquadrat und der Winzer Willi Bründlmayer den Wiederaufbau des schwer geschädigten Kindergarten in Zöbing.
Lächeln gewinnt mit Boris Uran 2004 Im Rahmen einer Charme-Aktion "Lächeln gewinnt" präsentiert Starmania-Finalist Boris Uran die Lokale im Margaretner Schlossquadrat.
Gergely's Neueröffnung 2006 Im Jahre 2006 wurde die alte Schlossgasse 21 unter dem Namen "Gergely's" neu eröffnet. Ein Anlaß für den Schlossquadrat-Gründer Stefan Gergely, dort auch seinen Geburtstag zu feiern.
Punschparty Stephansplatz 2006 Der Stephansplatz der Wiener City wird im Advent in den Hof der Schlossgasse 21 verlegt, weil die City-Bezirksvorsteherin vor dem Dom keinen Punschausschank will. Der Charity-Punsch zugunsten des Steffl findet daher am neu kreierten Stephansplatz in Margareten statt.
Schlossquadrat und 5er City 2008 Das Viertel um den Margaretenplatz ist seit der Jahrtausendwende lebendiger denn je: Gute Wohnqualität, bunte Lokale und vielfältige Geschäfte sorgen für Abwechslung in einem g'standenen Arbeiterbezirk, der sich bei Künstlern, Architekten und Freiberuflern inzwischen zum Geheimtipp gemausert hat.
Frühlingsfest Scheuba Palfrader 2009 "Wir sind stier", lautet das Motto des Frühlingsfest im Cafe Cuadro. Robert Palfrader und Florian Scheuba bereiten Stierburger im Cafe Cuadro. Der gelernte Fleischer Palfrader schneidet das Fleisch, er faschiert es, Scheuba kommentiert es, und den Gästen schmeckt es.
Frühlingsfest Adi Hirschal 2010 Schauspieler, Sänger, Entertainer und Theatermacher Adi Hirschal feiert mit einem exklusiven Frühlingsfest 20 Jahre Schlossquadrat.
Mordsgeschäft mit Kasperl und Pezi 2011 Im „MORDSGESCHÄFT“ zeigt die Uraufführung eines Stücks von und mit „Wiener Urania Kasperl und Pezi Puppentheater“ im Schlossquadrat in Wien-Margareten. In einem alteingesessenen Gourmetlokal bereiten Kellner Franz und  Köchin Mizzi das Mittagsgeschäft vor. Das aktuelle Horoskop verheisst für diesen Tag entscheidende Weichenstellungen. Franz und Mizzi vermuten, dass ein Lokaltester erscheinen werde. Schon der erste Gast, der eintritt, ist besonders schwierig und kritisiert hart. Ist er der gefürchtete Kritiker? Als dieser auch die Küche betritt und alles schlecht macht, rastet die Köchin aus. Wenig später betritt eine renommierte Gourmet-Kritikerin das Lokal und testet den Hauben-Tempel. Die Handlung führt weiter zu neuen und ungeahnten Facetten im blutigen Kampf um kulinarische Höchstnoten...